chatten ohne anmelden kostenlos chatten als Gast chatten

Chatwerkers Chatwelt Infos Tipps News

Microsoft Frontpage

Mittwoch 8. Januar 2014 von chatwerker

Hallo, heute informiere ich Sie über das Webdesign Programm Microsoft Frontpage.

Es ist ein HTML-Editor für Microsoft Windows Betriebssysteme. Das Funktionsprinzip ist “WYSIWYG” das können Sie so verstehen, das Sie Ihre Webseite während des Bearbeitens genau so sehen wie Sie später im Internetbrowser (z. B. Microsoft Internet Explorer) aussieht. Enthalten ist Microsoft Frontpage im Office Paket 2003. Der Nachfolger ist Microsoft Expression Web und kostet ca. 300 EUR. Es ist wesentlich professioneller als Frontpage aber für den Privatanwender und kleinere Firmen reicht der Vorgänger Frontpage völlig aus.

Nun zur Geschichte von Frontpage. Es wurde 1995 von Vermeer Technologies Inc. entwickelt und war der erste visuelle HTML-Editor (WYSIWYG). 1996 kaufte Microsoft Frontpage und brachte es als Version 1.1 heraus (neue Funktion: Rechtschreibkorrektur). Im selben Jahr brachte Microsoft Frontpage 2.2 unter dem Namen Microsoft FrontPage 97 raus. Neuerungen waren die integrierte Bildbearbeitung und ein Webserver (Microsoft Personal Web Server (PWS)).

FrontPage Express war eine sehr abgespeckte Variante und wurde schnell wieder eingestellt.

Im Jahre 1997 veröffentlichte Microsoft FrontPage 98 (Version 3.0). Die Bildbearbeitung wurde verbessert und die Möglichkeit Tabellen und Frames zu integrieren war neu.

Microsoft FrontPage 2000 erschien 1999. CSS konnte verwendet werden (nützlich um einer sehr eckigen Webseite Rundungen zu geben). Support für XML und DHTML. Zusätzlich gab es eine Schutzfunktion vor Veränderung des HTML Codes. In 15 verschiedenen Sprachen verfügbar.

2001 wurde Microsoft FrontPage 2002 (Version 5.0) veröffentlicht. Auch fälschlicherweise als Frontpage XP bezeichnet. Neuerungen waren automatisch aktualisierende Webinhalte und die Möglichkeit der Bearbeitung von Microsoft Share Point Inhalten.

Mit dem Office Paket im Jahre 2003 kam auch Microsoft FrontPage 2003. Die Unterstützung von XML und WebDAV wurden stark verbessert. Ein Layoutraster und ein Seitenlineal für pixelgenaues Arbeiten kamen hinzu.

Im Office Paket 2007 war kein Frontpage mehr enthalten. Es wurde durch Microsoft Expression Web ersetzt.

Kostenlos aber erfordert mehr Know How als Frontpage ist Visual Web Developer Express, welches u. a. mit der Programmiersprache C++ umgehen kann.

Konkurrenzprodukte von Microsoft Frontpage sind: Adobe GoLive bzw. Nachfolger Adobe Dreamweaver, NetObjects Fusion und verschiedene freie und daher kostenlose Programme.

Kurze Begriffserklärung:

HTML: Hypertext Markup Language. Grundlagen für Webseiten. Wo Text, Layout, Farben, Bilder, usw. festgelegt sind.

WYSIWYG: What You See Is What You Get. Webseite sieht während des Bearbeitungsprozesses genau so aus wie im Browser. Man sieht Veränderungen direkt und muss nicht immer zwischen Editor und Webbrowser welcheln.

CSS: Cascading Style Sheets, bestimmen das Aussehen, Layout. In HTML Dokumente eingebettet.

DHTML: Dynamic HTML. Interaktionen mit der Webseite möglich. Drag and Drop Möglichkeit, Drop Down Menüs oder Hervorhebungen bestimmter Wörter.

XML: Extensible Markup Language. Strukturierte Informationen in Kurzform. Meist für den Austausch von Daten zwischen zwei oder mehr Computern. Z. B. Frage / Antwort Szenarios.

WebDAV: Web-based Distributed Authoring and Versioning. Möglichkeit des Hoch- und Herunterzuladens von mehr als einer Datei gleichzeitig (Verzeichnisbasierend, nicht mit FTP zu vergleichen).

C++: Programmiersprache um z. B. Anwendungen oder Abläufe zu erstellen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen Eindruck über den HTML-Editor Frontpage und dessen Geschichte geben.

Post to Twitter Tweet This Post

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 8. Januar 2014 um 16:14 und abgelegt unter Homepagebau. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.



Kommentare sind geschlossen.